Barhocker Lounge

Seit Montag sind die Tore und der Buchungskanal auf der Webseite des Motel One an der Zürcher Brandschenkestrasse offen. «Wir empfangen bereits die ersten Gäste», freut Seher Ilciktay, Sales Managerin des neuen Budget Design Hotels auf Anfrage von htr.ch. Sie betont, dass die Bar ebenfalls bereits geöffnet sei.

Barhocker Lounge

barhocker-lounge

Die Bar steht auch Leuten offen, die nicht im Hotel absteigen. Der öffentliche Treffpunkt spiegelt das Thema des Hauses wieder, wo Schweizer und Zürcher Wertigkeiten und Eleganz aufgenommen wurden. So präsentiert sich die Bar mit einer Hommage an die Schweizer Schokolade. Alle Farben, von Vollmilch, Karamell bis hin zu Zartbitter sind in den Materialien zu finden. Ein überdimensioniertes, goldenes Schokoladenpapier ziert die Decke über der Theke und die Verkleidungen der Bar erinnern an Schokostückchen.

Das Farbspiel mit Gold und Braun findet sich im ganzen Raum wieder. Als optisches Highlight glänzt ein goldene Sessel, der wie von Blattgold überzogen glänzt. Aber auch die lederbezogenen Barhocker mit goldenen Füssen, die eigens angefertigten Pendelleuchten in Form von Schokotropfen oder die wie Schichtpralinen anmutende Hocker und Ledersofas in dunklem Schokobraun runden das süsse Thema ab.

Kulinarisch dazu passend verwöhnt werden die Gäste in der «One Lounge» mit einer der Jahreszeit entsprechenden exquisiten Auswahl an handgefertigten Pralinen, die vom Schweizer Traditionsunternehmen Manufaktur Max Chocolatier speziell für das Motel One Zürich zusammengestellt wird. Die Lounge bietet zudem kostenloses Highspeed-WLAN und eine grosse Workbench, die für Arbeiten und Meetings benutzt werden kann.

Inspiriert vom Zürichsee und Alpenpanorama
Das lokal inspirierte Design-Thema empfängt den Gast bereits beim Betreten des Hotels. Ebenfalls in Gold erstrahlt das Schweizer Alpenpanorama hinter der Rezeption. Die Silhouetten werden durch hochwertige Lodenvorhänge der Schweizer Firma Christian Fischbacher gerahmt. In verschiedenen Lounge-Ecken stehen edle Ledermöbel des italienischen Luxuslabels Baxter, Filzleuchten von Tom Dixon und goldene Fenster-Vorhänge. Und nicht fehlen darf der für Motel One ikonische Egg Chair in türkis.

Der Zürichsee kommt im Frühstücksbereich, der sich bei schönem Wetter auf die grosszügige Terrasse im Innenhof ausweitet, ins Spiel. Das Thema wird mit zarten Wolken an den Wänden und mit Grafiken aufgenommen.

Dazu gehören auch die Boote. In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Bootsbauer Boesch werden dem Gast die technischen Details des Handwerks anhand ziervoller, goldener Original-Schiffsschrauben und Bootsmodellen nähergebracht. «Mein ganz persönliches Highlight ist die Zusammenarbeit mit Boesch Boote und damit die wunderbare Verbindung zum Zürichsee», so Peter Lehmann, CEO der Immobilienbesitzerin Swiss Prime Site AG (SPS).

«Luxusniveau zu bezahlbaren Preisen»
Auch bei der Gestaltung der 394 Zimmern begegnet der Gast der Interpretation des Zürichsees und den Schweizer Bergwelten wieder. Das hochwertige Boxspringbett wird eingerahmt von der Alpensilhouette und edlem Nussbaumholz. Zur Zimmerausstattung gehören unter anderem ein LG 43-Zoll-TV, ein bequemer Ledersessel der Manufaktur Freifrau und Samtvorhängen von Christian Fischbacher. Hinzu kommt ein Badezimmer aus Granit und Dornbracht-Waschtischarmatur und einer Raindance-Dusche.

Den architektonischen Gegebenheiten des Bestandgebäudes geschuldet, gibt es verschiedene Zimmerkategorien von 16 bis 45 Quadratmetern, einige auch mit Balkon. «Eine besondere Herausforderung war es, die alte Selnau-Post, an diesem besonderen Standort in Zürich, gemeinsam mit unserem Partner der Swiss Prime Site Immobilien in ein anspruchsvolles Design Hotel zu verwandeln. Aus unserer Sicht ist uns das sehr gut gelungen», kommentiert, Dieter Müller, CEO und Gründer der Motel One Group, zur Eröffnung des zweiten Hauses in der Schweiz. Vor fast genau einem Jahr feierte seine Hotelkette in Basel den Schweizer Markteintritt.

Die Deutsche Hotelgruppe verspricht auch bei seinem jüngsten Wurf, «Luxusniveau zu bezahlbaren Preisen». So bietet das Motel One Zürich, das vom Schweizer Hotelier Urs Vogel geführt wird, dem Gast Einzelzimmer ab 169 Franken und Dopperzimmer für 184 Franken pro Nacht an. Notabene: Auch Haustiere sind willkommen. Diese nächtigen für 6 Franken, wie es auf der Webseite heisst. (htr/npa)

Barhocker Lounge
Barhocker Lounge
Barhocker Lounge
Barhocker Lounge

Barhocker Lounge

author
Author: 
    Diner Barhocker
    willkommenaus aktuellem Anlass zu einer neuen lehrreichen Folge unserer unregelmäßigenSerie “Nepper, Schlepper,Hamburgerfänger”. Diesmal
    Barhocker Türkis
    Barhocker Türkis Barhocker Türkis Barhocker Türkis Barhocker TürkisBarhocker Türkis
    Barhocker 63 cm Sitzhöhe
    Back the fun of reading Barhocker 63 Cm Sitzhöhe Barhocker 63 Cm Sitzhöhe
    Barhocker Zeta
    Back the fun of reading   Barhocker Zeta Barhocker Zeta Barhocker Zeta Barhocker

    Comments are closed.