Bulthaup Barhocker

Maria Baptist und ihr Jazzorchester bringen anspruchsvolle Klänge auf den Dreiecksplatz

Bulthaup Barhocker

bulthaup-barhocker

Gütersloh. Im Kreis Gütersloh fühlt sich Max Mutzke offenbar wohl: Vor gut einem Monat war der Sänger bereits in Rheda-Wiedenbrück zu Gast. Mit der Formation „Maximal Max” begeisterte Mutzke am Dienstagabend auf dem Dreiecksplatz auch seine Fans in Gütersloh. Zum Ausklang eines heißen Tages heizte der Mann, der mit seinem Hit „Can’t Wait Until Tonight” beim Eurovision Song Contest 2004 den achten Platz für Deutschland holte, bei der Woche der kleinen Künste ordentlich ein. Dabei setzten Mutzke und seine drei Musiker insbesondere auf Jazz. Jazzig hatte der Abend auch schon begonnen. Die in Berlin lebende Pianistin und Komponistin Maria Baptist brachte für ihren zweiten Auftritt in Gütersloh – der erste war in der Jazzreihe – nicht nur ihr Trio, sondern auch ihr 16-köpfiges Jazz Orchestra mit. Wer nun aber wuchtigen Big-Band-Sound erwartet hatte, wurde eines Besseren belehrt. Mit apart arrangierten Stücken von ihrer brandneuen, erst im September offiziell erscheinenden CD ließ Baptist nicht nur die Klangfülle eines großen Ensembles aufscheinen. Vielmehr beeindruckte ihr kammermusikalischer Ansatz, mit dem die Pianistin ihre Stücke in immer neue Klangfarben tauchte. Publikum lauscht aufmerksam „Serenety” hieß adäquat eine dieser entspannt fließenden Kompositionen, in denen sie auch das Kräfteverhältnis von Trio und Orchestersatz immer neu austarierte. Ein Kammerjazz in Großbesetzung – und auf dem Dreiecksplatz durchaus mutig platziert. Doch die Rechnung ging auf: Ein Großteil des Publikums lauschte aufmerksam der anspruchsvollen Musik. Sänger Max Mutzke, der Baptist auf der Bühne folgte, lauschte dafür umso lieber dem Publikum. Bei „Du und ich” formte er aus seinen Zuhörern seinen eigenen Gospelchor, über dessen Gesang er eine zweite Stimme legte. Im Song „Sommerregen” ließ er Männer und Frauen gegeneinander antreten. Wohl auch die Tatsache, dass eben dieser Sommerregen ausblieb, lockte zahlreiche Besucher in die Innenstadt. „Was hier los ist, ist für ein Jazzkonzert eigentlich zu viel. Fast 6.000 Zuschauer! Ein paar sollten den Platz verlassen”, scherzte Mutzke. Die Zuschauer blieben, und sie erlebten den in diesem Jahr wohl einzigen Auftritt der Jazzkombo. Frank Chastenier, Pianist der WDR-Big-Band, brillierte am Flügel. Christian von Kaphengst ist als Bassist von Startrompeter Till Brönner einen prominenten Frontmann gewöhnt. Und Drummer Wolfgang Haffner bewies, wieso er einen Jazz-Echo im Regal stehen hat. Anders als früher versteckte sich Mutzke kaum noch hinter geschlossenen Augen. Auch auf dem Barhocker saß der 35-Jährige nur, um Chastenier fast schon ehrfürchtig bei dessen Soli zu bewundern. Ansonsten zappelte er wild über die Bühne, haute auf das Becken des Schlagzeugs oder ließ seine Hosenträger schnippen. Das Publikum honorierte den Einsatz des Entertainers und feierte ihn und Band frenetisch.

Bulthaup Barhocker
Bulthaup Barhocker
Bulthaup Barhocker
Bulthaup Barhocker

Bulthaup Barhocker

Tags: #bulthaup barhocker #bulthaup barhocker duktus #bulthaup barhocker hansen #bulthaup barhocker kaufen #bulthaup barhocker wegner

author
Author: 
    Diner Barhocker
    willkommenaus aktuellem Anlass zu einer neuen lehrreichen Folge unserer unregelmäßigenSerie “Nepper, Schlepper,Hamburgerfänger”. Diesmal
    Barhocker Türkis
    Barhocker Türkis Barhocker Türkis Barhocker Türkis Barhocker TürkisBarhocker Türkis
    Barhocker 63 cm Sitzhöhe
    Back the fun of reading Barhocker 63 Cm Sitzhöhe Barhocker 63 Cm Sitzhöhe
    Barhocker Zeta
    Back the fun of reading   Barhocker Zeta Barhocker Zeta Barhocker Zeta Barhocker

    Comments are closed.